Montag, 27. August 2012

Färben mit Schilfblüten

Nach längerer Zeit hat mich die Färbelust wieder einmal gepackt. Färben mit Schilfblüten stand auf dem Programm. Wie an verschiedenen Stellen im www zu lesen war, kann da von einem Goldgelb über Olivgrün bis hin zu einem frischen Maigrün alles heraus kommen. Ich war gespannt was mich erwartete und hoffte auf Grüntöne. Das war das Ergebnis:


Gelb-Grün. Richtig einfangen lassen sich die Farben leider nicht, sie sind tatsächlich einen Tick grüner als hier dargestellt. Die gesponnene Wolle wurde im ersten und die beiden Kammzüge im zweiten Zug gefärbt. Ich habe noch vorhandene, bereits mit Alaun vorgebeiztes Material benutzt. Als ich während des Färbens beobachtete, wie unterschiedlich die Kammzüge die Farbe annahmen, fragte ich mich, ob wirklich alles vorgebeizt war. Später erinnerte ich mich daran, daß es sich bei dem leuchtenden Kammzug um jenen handelte, den ich nach dem Beizen mehrere Tage unausgespült in einem Eimer vergessen hatte. Der Kammzug war bereits getrocknet, als ich ihn entdeckte und wurde so wie er war weg gepackt. Vermutlich sorgte das für die kräftige Farbaufnahme, während die "normal" gebeizte Wolle die Farbe etwas zurückhaltender annahm.

Gefärbt habe ich mit 100% Schilfblüten, die ich zuvor eine Stunde in kaltem Wasser eingeweicht und danach eine Stunde ausgekocht hatte. Vielleicht hätten mehr Schilfblüten ein grüneres Ergebnis gebracht? Ich weiß es nicht. Nächstes Jahr kann ich einen neuen Färbeanlauf unternehmen. Ich glaube, die Schilf-Färberei hat noch mehr zu bieten als das Gelbgrün, da möchte ich gerne noch etwas herumexperimentieren.

Nebenbei hatte ich mit den Schilfblüten übrigens auch eine Sonnenfärbung angesetzt. Nach einem vielversprechenden Anfang ließ das Ergebnis sehr zu wünschen übrig und ist nicht zeigenswert. Es ist ein Hauch von Grün zu erahnen, wobei ich nicht weiß, ob ich mir diesen Schimmer nur einbilde oder ob er tatsächlich vorhanden ist ;-) . Ein Foto hiervon zu zeigen lohnt sich wirklich nicht. Momentan habe ich auch keine Idee, warum die Sonnenfärbung nicht funktionierte. Sooo wenig Schilfblüten hatte ich nun auch nicht in das Glas gepackt und das Alaun war auch mit dabei...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen